Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Keine schreckliche Eiszeit – den Pfadfindern sei Dank

Wie Gruppen aus Europa und Asien die Rettung der Welt stemmen wollen...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Wir vermissen dich, Estonteco – Rückblick auf ein fantastisches Bundeslager

Bei dem herbstlich kühlen Wetter scheint das Bundeslager schon weit zurück zu liegen. Dennoch ist es erst fünf Wochen her, dass wir die Zelte in Großzerlang abbrachen. Die meisten Sachen sind wieder aufgeräumt, die Fotos sortiert und die schönen Erinnerungen noch sehr präsent. Es war ein wirklich tolles Lager. Kreative Stimmung. Harmonisches Miteinander. Wir sind immer noch ganz beeindruckt.

Nachdem wir zunächst wegen des Dauerregens ziemlich im Schlamm feststeckten und schon das ganze Lager untergehen sahen, hat sich dann dank des sonnigen Wetters doch noch alles zum Guten gewendet.


Wir freuen uns, dass wir als Stiftung Pfadfinden durch viele Aktivitäten mitwirken konnten.

  • Unsere Ausstellung in der Bundesjurte Villa Kunterbund wurde gerne besucht. Wir führten interessante Gespräche und genossen die Kaffeespezialitäten des Café Kännchen.
  • Zum Stiftungsflohmarkt haben viele von euch mit Abzeichen, Büchern Schallplatten und anderen Pfadfindererinnerungsstücken beigetragen. Das zog reichlich Schnäppchenjäger an. Zum Schluss konnten wir über 2.000 € an Einnahmen für die Stiftung verbuchen.
  • Mit 14.000 € konnten wir die unterschiedlichsten Aktionen im Bula fördern. Von der Begegnung mit Ukrainern, über das Eis von Teco, die Bula-Stipendien, die ReWölution, das Taschenlampenlöten bis zum „Sail to Estonteco“.

  • Am Grillabend im Hotel Lindengarten empfingen wir 75 Stifter*innen. In entspannter Atmosphäre ließen wir uns verwöhnen, tauschten Erinnerungen aus und übten gemeinsam das Bundeslagerlied.
  • Der Stiftungstag war wie immer ein Höhepunkt. 87 Gäste waren gespannt, das Bula live zu erleben. Zunächst empfing der Stiftungsvorstand in der Bundesjurte. Nach dem Mittagessen führten die Mitglieder der Bundeslagerleitung und des BdP-Vorstandes über das Lager. Man traf sich wieder in der „Grünen Pumpe“, dem Café des Landesverbandes Niedersachen. Dort stellten aktive Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihre von der Stiftung unterstützten Projekte vor. Beim gemeinsamen Kaffee wurde intensiv nachgefragt.

  • Dass viele Stifter*innen auch im Lager mitarbeiten, zeigte sich beim Stiftungsempfang. Dieser Empfang für die Aktiven war eine Premiere und wird im nächsten Bula sicher wiederholt werden. Fast 100 Gäste genossen den anregenden Abend.
  • Mit 1500 Fläschchen Insektenschutzmittel unterstützte uns DM. Und die wurden gerne genutzt.
  • Zum ersten Mal konnten wir den „Das war Spitze!“-Preis vor 4000 Pfadfinder*innen überreichen. Und die Geisterburger aus Bargteheide nahmen ihn für ihr gemeinsames Lager mit Geflüchteten erfreut entgegen.

  • Mit eindrucksvollen Beiträgen war der Singewettstreit ein Highlight des Lagers. Die Stiftung Pfadfinden stiftete die Preise.
    24 neue Stifter*innen konnten wir im Rahmen des Bundeslagers begrüßen. Herzlich willkommen und Danke für euer Engagement. Und natürlich freuen wir uns auch über die 269 neuen Fans auf Facebook – das übertrifft unsere kühnsten Erwartungen.

Diese vielen Aktivitäten könnt ihr in unserem Fotoarchiv nachvollziehen. Hier ist der Link:

https://www.dropbox.com/sh/ynui09y42nuj60d/AAAYaPxVlvJqPEYtiLD714Zba?dl=0

Die Bilder werden bis 1. Oktober 2017 zum Anschauen und zum Download zur Verfügung stehen.

 

Wer noch nicht genug hat, kann hier alle 616 Bilder von Simon Vollmeyer, dem Bula-Fotografen, anschauen https://www.flickr.com/photos/150489338@N02/albums/72157684380549383

 

Während des Bulas haben wir intensiv auf Facebook berichtet und Fotos und Videos eingestellt. https://www.facebook.com/StiftungPfadfinden/